fbpx
Membranpumpe

Membranpumpe

Membranpumpen finden in einer Vielzahl von Branchen Anwendung, darunter chemische Verarbeitung, Abwasseraufbereitung, Lebensmittel und Getränke, Bergbau, Pharmazeutik und Landwirtschaft, wo ihre Fähigkeit, verschiedene Flüssigkeiten und schwierige Bedingungen zu bewältigen, von Vorteil ist.

Membranpumpe

Membranpumpe

KÖRPER Acetal, Aluminium, Gusseisen, Kynar, Polypropylen, Edelstahl
DICHTUNGEN/ELASTOMERE PTFE, Buna N (Nitril), EPDM, Hytrel, Neopren, PTFE, Stantopren, Viton
PUMPENFÖRDERMENGEN 3.4 g/min -215 g/min
INLET / OUTLET 1/4″, 3/8″, 1/2″, 3/4″, 1″, 1-1/2″, 2″ und 3″
IQBY15-Alu

KÖRPER: Aluminium
DICHTUNG: Buna N (Nitril)
PUMPENFLUSSRATEN: 0–0.8 l
Filter: 1mm

IQBY15-P

KÖRPER: Aluminium
DICHTUNG: Viton
PUMPENFLUSSRATEN: 0–0.8 l
Filter: 1mm

IQBY15-PVC

KÖRPER: PVC
DICHTUNG: Viton
PUMPENFLUSSRATEN: 0–0.8 l
Filter: 1mm

IQBY15-ss

KÖRPER: Edelstahl
DICHTUNG: Viton
PUMPENFLUSSRATEN: 0–0.8 l
Filter: 1mm

IQBY25-Alu

KÖRPER: PVC
DICHTUNG: Viton
PUMPENFLUSSRATEN: 0–0.8 l
Filter: 1mm

IQBY25-pp

KÖRPER: Aluminium
DICHTUNG: Viton
PUMPENFLUSSRATEN: 0–2.5 l
Filter: 1mm

a-05

Entladung: 13 l/min

a-20p

Entladung: 42 l/min

a-26

Entladung: 50 l/min

a-31

Entladung: 60 l/min

a-55

Entladung: 120 l/min

a-10

Entladung: 13 l/min

Membranpumpe
Warten auf Ihre nächste Bestellung
Was ist eine Membranpumpe?

Eine Membranpumpe, auch Membranpumpe oder Pneumatikpumpe genannt, ist eine Art der Verdrängerpumpe das eine flexible Membran verwendet, um Flüssigkeit zu bewegen. Es funktioniert durch Hin- und Herbewegung der Membran, wodurch Saug- und Auslasszyklen zur Übertragung der Flüssigkeit entstehen.

So funktioniert eine Membranpumpe im Allgemeinen:

1. Membran: Die Membran ist eine flexible Elastomermembran, die die zu pumpende Flüssigkeit vom Pumpmechanismus trennt. Es besteht typischerweise aus Materialien wie Gummi oder thermoplastischen Elastomeren. Die Membran ist mit einer hin- und hergehenden Stange oder einem anderen Betätigungsmechanismus verbunden.

2. Pumpkammer: Die Pumpkammer besteht aus einem Einlass und einem Auslass, die mit Rückschlagventilen ausgestattet sind. Diese Rückschlagventile ermöglichen den Flüssigkeitsfluss in eine Richtung und verhindern gleichzeitig einen Rückfluss.

3. Hin- und hergehender Mechanismus: Der hin- und hergehende Mechanismus, der oft von einem angetrieben wird Elektromotor oder Druckluft bewegt die Membran hin und her. Wenn sich die Membran von der Pumpkammer wegbewegt, erzeugt sie ein Vakuum, das den Einlass bewirkt Rückschlagventil zum Öffnen und Ansaugen von Flüssigkeit in die Kammer.

4. Ausstoßhub: Wenn sich die Membran in Richtung der Pumpenkammer bewegt, komprimiert sie die Flüssigkeit im Inneren. Durch diese Kompression öffnet sich das Auslass-Rückschlagventil und ermöglicht den Auslass der Flüssigkeit aus der Pumpe durch den Auslass.

5. Saughub: Wenn sich die Membran wieder von der Pumpkammer entfernt, schließt das Einlassrückschlagventil und verhindert so einen Rückfluss. Der Vorgang wiederholt sich und erzeugt einen kontinuierlichen Pumpvorgang.

Membranpumpen haben mehrere Vorteile. Sie sind in der Lage, ein breites Spektrum an Flüssigkeiten zu verarbeiten, darunter korrosive, abrasive und viskose Substanzen. Sie können auch bei hohen Drücken betrieben werden und ermöglichen eine genaue Dosierung von Flüssigkeiten. Darüber hinaus sind Membranpumpen selbstansaugend, d. h. sie können mit dem Pumpen beginnen, ohne dass sie zunächst mit Flüssigkeit gefüllt werden müssen.

Aufgrund ihrer Vielseitigkeit und Zuverlässigkeit werden Membranpumpen häufig in verschiedenen Anwendungen eingesetzt, darunter unter anderem in der Wasseraufbereitung, in der chemischen Verarbeitung, in der Lebensmittel- und Getränkeindustrie, in der Pharmaindustrie und in der Landwirtschaft.

Was sind die Vorteile einer Membranpumpe?

Membranpumpen bieten mehrere Vorteile, die sie für ein breites Anwendungsspektrum geeignet machen. Hier sind einige der wichtigsten Vorteile von Membranpumpen:

1. Vielseitigkeit: Membranpumpen sind äußerst vielseitig und können verschiedene Flüssigkeiten fördern, darunter korrosive, abrasive und viskose Flüssigkeiten. Sie können auch Feststoffe und schlammartige Substanzen fördern, ohne die Pumpe zu verstopfen oder zu beschädigen.

2. Selbstansaugend: Membranpumpen sind selbstansaugend, was bedeutet, dass sie ohne Pumpen mit dem Pumpen beginnen können technische zum Ansaugen oder Befüllen der Pumpe vorab mit Flüssigkeit. Diese Funktion macht sie bequem und einfach zu verwenden.

3. Trockenlauffähigkeit: Membranpumpen können für kurze Zeiträume unbeschadet trocken laufen, was zusätzliche Sicherheit bietet und die Pumpe vor Schäden schützt, wenn es zu einem vorübergehenden Ausfall der Flüssigkeitszufuhr kommt.

4. Nichtmetallische benetzte Teile: Membranpumpen haben häufig benetzte Teile aus nichtmetallischen Materialien wie Gummi oder thermoplastischen Elastomeren. Dadurch sind sie mit einer Vielzahl von Chemikalien und Flüssigkeiten kompatibel und verringern das Risiko von Korrosion und Kontamination.

5. Eindämmung und leckagefreier Betrieb: Die flexible Membran in einer Membranpumpe fungiert als Barriere zwischen der gepumpten Flüssigkeit und den mechanischen Komponenten. Dieses Design minimiert das Risiko von Leckagen und gewährleistet die Eindämmung gefährlicher oder flüchtiger Flüssigkeiten.

6. Kompakt und tragbar: Membranpumpen sind in der Regel kompakt und leicht, sodass sie tragbar und bei Bedarf leicht zu transportieren sind. Diese Flexibilität ist in Situationen von Vorteil, in denen Mobilität oder Platzbeschränkungen ein Problem darstellen.

7. Gleichmäßiger und pulsationsfreier Durchfluss: Membranpumpen sorgen für einen gleichmäßigen und pulsationsfreien Durchfluss Unverzichtbar bei Anwendungen, bei denen eine präzise Steuerung oder schonende Handhabung des Fördermediums erforderlich ist Flüssigkeit ist erforderlich.

8. Zuverlässigkeit und geringer Wartungsaufwand: Membranpumpen sind für ihre Langlebigkeit bekannt und erfordern nur minimalen Wartungsaufwand. Sie verfügen über wenige bewegliche Teile, was die Wahrscheinlichkeit mechanischer Ausfälle verringert und eine dauerhafte Leistung gewährleistet.

Die Vorteile von Membranpumpen, einschließlich ihrer Vielseitigkeit, Selbstansaugfähigkeit, Kompatibilität mit verschiedenen Flüssigkeiten und Zuverlässigkeit, machen sie zu einer beliebten Wahl in Branchen wie der chemischen Verarbeitung, der Pharmaindustrie, der Abwasserbehandlung, der Lebensmittel- und Getränkeindustrie und vielen anderen Anwendungen, die dies erfordern effiziente und zuverlässige Flüssigkeitsübertragung.

Wozu dient eine Luftmembranpumpe?

Eine Luftmembranpumpe, auch pneumatische Membranpumpe genannt, wird üblicherweise für die Förderung verschiedener korrosiver und nicht korrosiver Flüssigkeiten verwendet. Es funktioniert, indem es Druckluft verwendet, um die Membranen hin und her zu bewegen und so eine Pumpwirkung zu erzeugen.

Diese Pumpen sind äußerst vielseitig und können branchenübergreifend in einer Vielzahl von Anwendungen eingesetzt werden. Einige häufige Verwendungszwecke sind:

1. Chemikalienförderung: Luftmembranpumpen eignen sich aufgrund ihrer korrosionsbeständigen Materialien ideal für den Umgang mit Chemikalien, Säuren, Lösungsmitteln und anderen korrosiven Flüssigkeiten.

2. Bau und Bergbau: Sie werden häufig auf Baustellen und im Bergbau zur Entwässerung, Schlammentfernung und Flüssigkeitsübertragung eingesetzt.

3. Lebensmittel- und Getränkeindustrie: Aufgrund ihres hygienischen Designs und ihrer Fähigkeit, viskose Flüssigkeiten zu fördern, werden Luftmembranpumpen in der Lebensmittel- und Getränkeindustrie häufig zum Pumpen von Zutaten, Aromen und Sirupen eingesetzt.

4. Abwasserbehandlung: Diese Pumpen eignen sich gut für die Förderung von Schlamm, Abwasser und mit Feststoffen beladenen Flüssigkeiten und sind daher für kommunale und industrielle Abwasserbehandlungsprozesse unerlässlich.

5. Farben und Beschichtungen: Luftmembranpumpen werden in der Farben- und Beschichtungsindustrie häufig zum Fördern von Farben, Lacken, Harzen und anderen verwandten Flüssigkeiten eingesetzt.

6. Öl und Gas: Sie werden in Öl- und Gasbetrieben zum Pumpen eingesetzt Erdölprodukte, Bohrflüssigkeiten und Chemikalien.

7. Pharmazeutika: Luftmembranpumpen werden in pharmazeutischen Herstellungsprozessen zum Fördern von Flüssigkeiten, Cremes, Lotionen und anderen pharmazeutischen Produkten eingesetzt.

8. Automobilindustrie: Sie werden in der Automobilbranche vielfältig eingesetzt, beispielsweise als Füllflüssigkeit, Schmiermittel, Kühlmittel und Kraftstoffübertragung.

9. Landwirtschaft: Diese Pumpen werden in der Landwirtschaft für Aufgaben wie Düngung, Pflanzenbesprühung und Bewässerung eingesetzt.

10. Marineanwendungen: Luftmembranpumpen werden auch in Meeresumgebungen zum Pumpen von Bilgen, zum Kraftstofftransfer und zur Wasserzirkulation eingesetzt.

Dies sind nur einige Beispiele für die zahlreichen Anwendungen, bei denen Luftmembranpumpen eine entscheidende Rolle spielen. Ihre Fähigkeit, mit unterschiedlichen Flüssigkeiten und rauen Betriebsbedingungen umzugehen, macht sie zu einem unschätzbar wertvollen Werkzeug für verschiedene Branchen.

Wo eignet sich eine Membranpumpe am besten?

Membranpumpen eignen sich am besten für Anwendungen, bei denen Flüssigkeiten mit unterschiedlichen Viskositäten, Feststoffgehalten oder korrosiven Eigenschaften gefördert werden müssen. Zu den Bereichen, in denen sich Membranpumpen auszeichnen, gehören:

1. Chemische Industrie: Membranpumpen werden aufgrund ihrer Beständigkeit gegenüber korrosiven und aggressiven Chemikalien häufig in der chemischen Industrie eingesetzt. Sie können mit einem breiten Spektrum an Chemikalien, Säuren, Lösungsmitteln und sogar Gefahrstoffen umgehen.

2. Pharmazeutik und Biotechnologie: Das hygienische Design von Membranpumpen macht sie für pharmazeutische und biotechnologische Anwendungen geeignet, bei denen steriles und kontaminationsfreies Pumpen von entscheidender Bedeutung ist. Sie werden häufig zum Umfüllen von Flüssigkeiten, Cremes, Salben, Biopharmazeutika und anderen empfindlichen Substanzen verwendet.

3. Lebensmittel- und Getränkeindustrie: Membranpumpen werden in der Lebensmittel- und Getränkeindustrie häufig eingesetzt, da sie viskose Flüssigkeiten wie Sirupe, Soßen, Bratensoßen, Schokolade und Cremes fördern können. Sie werden in Prozessen wie dem Transfer, dem Abfüllen und der Ausgabe von Zutaten eingesetzt.

4. Abwasserbehandlung: Membranpumpen werden üblicherweise in Abwasseraufbereitungsanlagen zur Förderung von Schlamm, Feststoffen und abrasiven Flüssigkeiten eingesetzt. Ihre Fähigkeit, mit Flüssigkeiten mit hohem Feststoffgehalt und mit Feststoffen beladene Flüssigkeiten umzugehen, macht sie effektiv bei Entwässerungs-, Schlammtransfer- und Filtrationsprozessen.

5. Bergbau und Baugewerbe: Aufgrund der robusten Konstruktion und der Fähigkeit, abrasive und viskose Flüssigkeiten zu verarbeiten, eignen sich Membranpumpen für Bergbau- und Bauanwendungen. Sie werden für Aufgaben wie Entwässerung, Schlammtransport, Minenrückstände und das Pumpen abrasiver Materialien eingesetzt.

6. Öl- und Gasindustrie: Membranpumpen werden in der Öl- und Gasindustrie für eine Reihe von Aufgaben eingesetzt, darunter Rohöltransport, Bohrschlammzirkulation, Ölfeldabfallentsorgung und Chemikalieninjektion.

7. Landwirtschaft und Bewässerung: Membranpumpen werden in der Landwirtschaft häufig für Aufgaben wie Düngung, Besprühen von Pflanzen, Bewässerung und den Transfer von Wasser oder Chemikalien in landwirtschaftlichen Betrieben eingesetzt.

Es ist erwähnenswert, dass Membranpumpen vielfältig einsetzbar sind und an verschiedene Branchen angepasst werden können. Ihre Vielseitigkeit, die Fähigkeit, mit verschiedenen Flüssigkeiten umzugehen, und ihre Beständigkeit gegenüber korrosiven Materialien machen sie zu einer beliebten Wahl in vielen Anwendungen.

Ist die Membranpumpe eine Kreiselpumpe?

Nein, eine Membranpumpe ist keine Kreiselpumpe.

Obwohl beide Pumpentypen für den Flüssigkeitstransport verwendet werden, unterscheiden sie sich in ihrem Funktionsprinzip und ihrer Konstruktion.

Eine Membranpumpe arbeitet mit einer flexiblen Membran, die sich hin und her bewegt und so eine Pumpwirkung erzeugt. Die Membran besteht typischerweise aus Gummi oder synthetischen Materialien und wird durch mechanische Mittel wie einen Motor, eine Nocke oder Luftdruck betätigt. Durch diese Bewegung entsteht auf einer Seite der Membran ein Vakuum, das die Flüssigkeit von der Saugseite ansaugt und dann durch die Auslassseite herausdrückt. Membranpumpen sind für ihren pulsierenden Durchfluss und ihre positive Verdrängungscharakteristik bekannt.

Andererseits eine Zentrifuge Pumpe funktioniert basiert auf dem Prinzip der Zentrifugalkraft. Mithilfe eines Laufrads wird eine Rotationsbewegung innerhalb der Pumpe erzeugt Gehäuse. Wenn sich das Laufrad dreht, überträgt es kinetische Energie auf die Flüssigkeit, wodurch diese nach außen in Richtung der Gehäusewände geschleudert wird. Dadurch entsteht in der Mitte des Laufrads ein Unterdruckbereich, der die Flüssigkeit von der Saugseite ansaugt. Die vom Laufrad erzeugte Zentrifugalkraft treibt die Flüssigkeit dann radial nach außen, erhöht ihren Druck und drückt sie zur Auslassseite. Kreiselpumpen werden üblicherweise für Anwendungen mit hohem Durchfluss und niedrigem Druck eingesetzt und sind für ihren kontinuierlichen, nicht pulsierenden Durchfluss bekannt.

Während also sowohl Membranpumpen als auch Kreiselpumpen der Flüssigkeitsförderung dienen, unterscheiden sie sich in ihren Betriebsmechanismen und Leistungsmerkmalen.

Was ist das Material des Körperteils?

Isohitech-Schmierung bietet viele Optionen für verschiedene Verwendungszwecke. Wir haben Acetal, Aluminium, Gusseisen, Kynar, Polypropylen und Edelstahl.

Was ist das Siegelteil? Hat unser Kunde die Wahl?

Ja, wir haben viele Optionen zu unterschiedlichen Preisen. Wir haben Buna N (Nitril), EPDM, Hytrel, Neopren, PTFE, Santoprene und Viton.

Kann die Entladung einstellbar sein?

Wir könnten von 3.4 g/min bis 215 g/min liefern.

Welches Gewinde hat die Pumpe?

Wir haben 1/4″, 3/8″, 1/2″, 3/4″, 1″, 1-1/2″, 2″ und 3″.

Senden Sie Ihre Anfrage noch heute
Quick Quote
Nach oben scrollen